Im Prinzip Sonne

Thomas Nordmann, Christian Schmidt
Verlag: Kontrast Verl
ISBN: 3952128767
Erscheinungsdatum: 2000

Der Durchbruch von Solarthermie und Photovoltaik ist eng mit den Namen einiger Persönlichkeiten aus Initiativen, Wirtschaft, Forschung und Politik verknüpft. "Im Prinzip Sonne" aus dem Zürcher Kontrast-Verlag stellt jene Menschen in den Vordergrund, die sich seit Jahren aktiv für die Nutzung der Sonne einsetzen. Hier wird unter anderem die Frage beantwortet, weshalb ein Manager des

zweitgrößten Ölkonzerns der Welt die Ökosteuer befürwortet und regenerative Energien sogar bevorzugt behandelt sehen will. Für Peter Langcake, Direktor der Shell International Renewables ist nämlich klar: "Die Logik, die Energie durch ökologische Abgaben zu verteuern, ist richtig. Doch wenn man mit einer solchen Steuer CO2 einsparen will, darf man nicht alle Energieträger gleich belasten; die erneuerbaren müssen davon befreit sein". Wie Langcake blicken auch Prof. Adolf Goetzberger, ehemaliger Leiter des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme ISE, und der Forscher Michael Grätzel, Erfinder der photosynthetischen Solarzelle, in eine sonnige Zukunft. Der Band enthält weiter Portraits der "Energierebellin" Ursula Sladek von der Schönauer Energie-Initiative, des Schweizer Solar-Lobbyisten Gallus Cadonau, des Wissenschaftlers Thomas Nordmann und des Freiburger Solar-Unternehmers Georg Salvamoser.

Neben den Menschen wird auch der Technik genügend Platz eingeräumt: Zusätzlich zu thermischen und Solarstromanlagen werden Holzzentralheizung, Windturbine, Speicherkraftwerk und Biogasanlagen kurz und bündig erklärt. Im zweiten Teil des Sammelbandes finden sich Zahlen, Fakten und Argumente, mit denen alte Vorurteile gegenüber der Solarenergienutzung ausgeräumt werden können. Abgerundet wird der ansprechend gestaltete, zum Teil auf farbigem Papier gedruckte Band durch einen kulturgeschichtlichen Essay über die Sonne und ein Verzeichnis von Websites zum Thema. Dem mit einem Preis von 54.- DM nicht gerade billigen Werk fehlt leider ein Literaturverzeichnis und ein fester Einband - zum wertvollen Inhalt würde er bestens passen.

 

BESTELLEN