Baustellenblog12

20. Dezember 2017

Nach nur wenigen Monaten Bauzeit bereichern vier neue Senvion Windkraftanlagen vom Typ 3.2M114 das Weinviertel.

Nach den Anlagen 2 und 4 wurde am 16. Dezember 2017 auch die Anlage 3 des Windparks Großengersdorf II in Probebetrieb genommen. Damit erzeugen nun drei der vier Windräder des Windparks Großengersdorf II klimaneutrale Energie. Die Versorgungskapazität von rund 8.800 Haushalten wird mit dem Betrieb der Anlage 4 gewährleistet sein – planmäßig soll dieser noch vor Weihnachten erfolgen. Projektleiter Mag. Manfred Schamböck zeigt sich mit dem Projektverlauf mehr als zufrieden: „Die Errichtung der Anlagen ist reibungslos und ohne Verzögerungen vonstatten gegangen. Teilweise erfolgte die Inbetriebnahme der Kraftwerke sogar noch vor dem ursprünglich veranschlagten Termin.“ Die neuen Windräder werden weit mehr umweltfreundlichen Strom erzeugen können als die bereits bestehenden Anlagen auf dem Gemeindegebiet Großengersdorf. „Im Vergleich zu diesen ist sowohl der Rotordurchmesser – mit 114 m – als auch die Nabenhöhe ­­­– mit 143 m ­– deutlich größer“, erläutert Bauleiter Christian Gössinger. Mit der Inbetriebnahme sind die Arbeiten jedoch nicht abgeschlossen: „In den ersten Monaten werden noch Einstellungs-, Optimierungs- und Wartungsarbeiten vorgenommen. . Im neuen Jahr – wie auch in jedem Folgejahr – wird der Windpark 20.000 Tonnen CO2 vermeiden und Österreich zu einem weiteren Teil kohlestofffrei machen.