Dienstauto mit 100 Prozent Windstrom

15. Januar 2015

Die Stadtgemeinde Wolkersdorf hat ihren Fuhrpark jüngst aufgerüstet. Das neue Dienstauto mit Vorbildcharakter, das "e-mobil", wird nicht nur mit Strom betrieben,

sondern sogar zu 100 Prozent mit regional erzeugtem Windstrom, der von den Windkraftwerken der ÖKOENERGIE Gruppe stammt. "Mit der Anschaffung des Elektroautos leistet die Stadtgemeinde Wolkersdorf einen weiteren kleinen Beitrag gegen die Klimaerwärmung", erklärt Bürgermeisterin Anna Steindl. Zur Erreichung der Umweltziele des Kyoto-Protokolls, ein Ansteigen der Erderwärmung um mehr als 2 Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor der Industrialisierung zu verhindern, ist weiterhin eine drastische Reduzierung der CO2-Emissionen in allen Bereichen erforderlich. Die Kombination emissionsfreier Elektroautos mit in der Produktion ebenfalls emissionsfreier Windenergie ist die ideale Lösung im Mobilitätsbereich. Bei der Auswahl des Elektroautos für die Stadtgemeinde und Fragen zum optimalen Einsatz half der Arbeitskreis Klimabündnis, der von Gottfried Flandorfer geleitet wird. Um eine optimale Infrastruktur für die umweltfreundliche Elektromobilität zu schaffen, wird weltweit der Ausbau von Stromtankstellen vorangetrieben.

Wer sich für umweltfreundlichen AAE Naturstrom und Windstromprodukte aus Wolkersdorf interessiert:

Ein Anruf genügt! Ansprechpartner:
Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214