Heizkostenvergleich

01. Juni 2015

Weder Brennholz, Pellets, Wärmepumpen, Erdgas oder Erdöl sind im Vollkostenvergleich so günstig wie Nahwärme.

Das zeigt der Heizkostenvergleich 2014 der Österreichischen Energieagentur sehr deutlich (siehe Grafik). Hier wurden nicht nur die Energiekosten, sondern die echten Vollkosten eines Heizsystems samt den Kosten für Investitionen, Wartung und Instandhaltung berücksichtigt.

Bei einem Neubau (75 kWh/m2a) mit 148 m² Wohnfläche liegen die jährlichen Heizungsvollkosten beispielsweise bei Heizölbrennwertheizungen bei 3.800,-- Euro, bei Erdgasbrennwertgeräten bei 3.077,-- Euro und bei Brennholzöfen bei 3.395,-- Euro. Wer mit dem Heizkostensieger Nahwärme sein Haus versorgt, zahlt hingegen nur 2.449,-- Euro.

Günstig und umweltfreundlich

Besonders Nahwärme aus nachwachsender Biomasse, die direkt aus der Region stammt, ist eine sehr umweltfreundliche Art zu heizen. Und zugleich die komfortabelste Heizmethode. Alle Sorgen um die Wartung der Anlage, Brennstoffversorgung, Kaminkehrung, etc. fallen weg. Ein Umstieg auf Nahwärme lohnt sich!

Nahwärmenetzausbau

Die Biomasse Obersdorf GmbH baut ihr Leitungsnetz weiter aus (Obersdorfer Hauptstraße, Johann Schweiger Straße und Bahnallee siehe News ).

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten? Wir besuchen Sie gerne, informieren Sie vor Ort und können Ihnen auch ein umweltfreundliches Angebot anbieten!

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung:

Ansprechpartner:

Horst Profant

Tel. 02245 820 75 -111

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen zu uns und zur Biomasse-Nahwärme finden Sie unter

Biomasse Obersdorf

Wärme aus Holz