Kunst für eine gute Sache - ÖKOENERGIE unterstützt den Verein Waldschule Wiener Neustadt

28. Oktober 2019

Der Extremsportler Rainer Predl schrieb am 19. Mai in Lichtenegg Sportgeschichte. Auf der rundum verglasten Aussichtsplattform des Windrads, ein sehr beliebtes Ausflugsziel in der Buckligen Welt, lief Predl in 4 Stunden 21 Minuten und 37 Sekunden die volle Marathon-Distanz von 42,195 Kilometer. Den Zieleinlauf vor dem Windrad absolvierte er vor begeisterten Zuschauern und weiteren 2.000 Menschen, die seinen Weltrekordlauf per Live-Schaltung online verfolgt haben. Diese letzten Meter lief Rainer Predl, der auch Kinderhospiz-Botschafter ist und jedes Jahr einen Benefiz-Lauf wie diesen unternimmt, durch ein umweltfreundliches Farbenbett, um so gleich auch noch ein Kunstwerk zu schaffen. Denn der Zieleinlauf war in Form eines Unendlichkeitszeichens (liegende Acht) gestaltet, welches die unendliche, erneuerbare Energie von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse symbolisieren soll.

Die bunten Schuhe sowie die Kunstwerke wurden nun im Rahmen einer besonderen Wind-Gala der Brancheplattform der IG Windkraft auf Schloss Krumbach am 15. Oktober versteigert. Die Erlöse gingen an das Kinderhospiz Sterntalerhof sowie die Waldschule Wiener Neustadt für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Eines der Bilder ersteigerte die ÖKOENERGIE für die Waldschule.