Wolkersdorf setzt auf E-Carsharing

15. Januar 2020

Die Stadtgemeinde Wolkersdorf nutzt nun ÖKI, das E-Carsharing-Angebot der ÖKOENERGIE für Wolkersdorf.

Am 10. Jänner übergab Geschäftsführer Richard Kalcik die ÖKI Card feierlich an Bürgermeister Dominic Litzka. Dann wurde das neue ÖKI-Fahrzeug, der Kia e-Niro vorgestellt, der neben dem Renault ZOE in Wolkersdorf für die E-Carsharing-Community zur Verfügung steht.

 Besonders für weiter entfernte Dienstfahrten – etwa nach St. Pölten – wollen die Gemeindemitarbeiter den Kia nutzen. Bei der Übergabe standen freilich auch eine kleine Testfahrt und die Erklärung des Buchungssystem am Programm.

E-Mobilität und E-Carsharing

Neben der Windkraft, Photovoltaik und Biomasse engagiert sich die ÖKOENERGIE auch im Bereich E-Mobilität. Das klimafreundliche E-Carsharing ÖKI wurde schon im Jahr 2016 gemeinsam mit der Stadtgemeinde Wolkersdorf gestartet. Mit den Partnern AAE und ecoplus betreibt die ÖKOENERGIE zudem E-Ladestationen, u.a. beim ecocenter im Wirtschaftspark Wolkersdorf. Die EnerCharge Produkte sind technisch führend am Markt und bieten ein einzigartiges, zukunftssicheres Ladesystem an. „Elektroautos sind die Zukunft und E-Carsharing ist eine flexible und kostengünstige Alternative zum eigenen Auto“, betont ÖKOENERGIE-Geschäftsführer Richard Kalcik. Beim E-Carsharing lautet das Motto „Nutzen statt besitzen“.

Wer sich für E-Carsharing interessiert:

Ihre Ansprechpartner:

Manfred Brosenbauer oder Gottfried Flandorfer

02245 820 75 -300

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!