Letztes Kohlekraftwerk zu

22. April 2020

Eine Ära, die der Menschheit zur Industrialisierung verhalf, aber heute gut 200 Jahre danach auch zur Klimaerwärmung, geht nun schrittweise zu Ende.

Das fossile Energiezeitalter startete mit der Kohle. Nun hat am 17. April 2020 das letzte Kohlekraftwerk Österreichs in Mellach in der Steiermark seinen Betrieb beendet.

 

"Die Schließung des letzten Kohlekraftwerks ist ein historischer Schritt: Österreich steigt damit endgültig aus der Verstromung von Kohle aus und macht einen weiteren Schritt zum Ausstieg aus fossilen Energien“, kommentiert Umweltschutzministerin Leonore Gewessler diesen historischen Moment. Das Ziel der Regierung ist klar: Bis zum Jahr 2030 soll Österreich zu 100 Prozent auf Ökostrom umgestellt werden. „Wir geben derzeit zehn Milliarden Euro für Importe von Kohle, Öl und Gas aus. Ich freue mich, dass Verbund mit dem Ausstieg aus Kohle vorzeigt, was wir erreichen können, wenn wir gemeinsam eine saubere Zukunft gestalten", so die Umweltministerin.

In den vergangenen 15 Jahren wurden die Kohlekraftwerksblöcke in Dürnrohr, Voitsberg, Zeltweg und St. Andrä stillgelegt. Das letzte Kohlekraftwerk in Mellach produzierte 34 Jahre lang Strom und Wärme für die steirische Landeshauptstadt Graz.

„Österreich ist nun kohlefrei. Zumindest in der Stromproduktion. Wir brauchen daher wieder einen verstärkten Ausbau sauberer Energie aus Wind, Sonne, Wasser und Bioenergie sowie Speicherkraftwerke, damit wir uns von Stromimporten unabhängig machen“, betont Lukas Pawek von der IG Windkraft.

Weitere Statements zu diesem historischen Tag:

Johannes Wahlmüller, Klima- und Energiesprecher von Global 2000: „Die Menschen in unserem Land können aufatmen. Wir alle werden von sauberer Luft und einer Verbesserung der Gesundheit profitieren. Jetzt gilt es, den Umbau zu einem 100 Prozent auf erneuerbaren Energien basierenden Energiesystem in allen Bereichen noch viel entschlossener voranzutreiben“.

Christoph Wagner, Präsident Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ): „Mit der Schließung des Kohlekraftwerkes Mellach wurde in Österreich das Ende des fossilen Zeitalters eingeläutet. Bis zur Klimaneutralität 2030 ist es aber noch ein weiter Weg. Gerade jetzt – in der sich anbahnenden Wirtschaftskrise – sind umfangreiche Investitionen in erneuerbare Energie nicht nur ein Garant für klimafreundliche Energie, sondern auch für zukunftsfähige Arbeitsplätze.“

Die ÖKOENERGIE arbeitet als Windkraftpionier schon seit 25 Jahren an einer nachhaltigen Energiezukunft. Die Schließung des letzten Kohlekraftwerks in Österreich ist ein wichtiges Etappenziel.

Für alle, die an garantiert heimischem, regional gewonnem Ökostrom interessiert sind!

Wir laden Sie auch herzlich ein, sich über die AAE Naturstrom- und Windstromprodukte zu informieren. Ein Anruf genügt!

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214

Die ÖKOENERGIE bietet mit dem ÖKI auch E-Carsharing an. Das Motto lautet hier „Nutzen statt besitzen“.

Ihre Ansprechpartner:

Manfred Brosenbauer

02245 820 75 -300

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!