Weltweit erstes Windrad-Festival

10. Mai 2021
Copyright Astrid Knie

Für reichlich Wind sorgte am 29. April das von der IG Windkraft und Coactivarts 

organisierte weltweit erste Windrad-Festival – und zwar mit Windpower Beats vom Feinsten, betrieben mit Windstrom. Die weltweit abrufbare Online-Aktion gab der für die Energiewende wichtigen Windkraft sowie zugleich der von den Lockdowns schwer betroffenen Musikbranche eine einzigartige Bühne.

Beim ersten Lineup Ende April legten fünf bekannte österreichische DJs an zwei außergewöhnlichen Windrad-Locations in Niederösterreich und Wien bei laufendem Betrieb der Windräder auf. Zur Aufzeichnung diente grüner Windstrom.

Das Aussichts-Windrad in Lichtenegg in Niederösterreich ist schon für einige spektakuläre künstlerische Aktionen bekannt – zuletzt etwa als Bühne für eine Tanzperformance der Salzburger Ausnahmeartistin Stefanie Millinger auf dessen Flügeln, die letzten Sommer veranstaltet wurde. Nun konnten sich auf der Aussichtsplattform die DJs DELADAP und Camo & Krooked beweisen. Am und im Wien Energie Kunstwindrad in Wien-Unterlaa sorgten wiederum Therese Terror, Anna Ullrich und Joyce Muniz für heiße Beats. Die Künstler ließen sich von der einzigartigen Atmosphäre der Windräder inspirieren.

Besonders eindrucksvoll gestaltet sich das weltweit erste Windrad-Festival-Konzert auf der Aussichtsplattform des Windrades Lichtenegg, an dem die ÖKOENERGIE beteiligt ist. Der grandiose Ausblick und der langsam rotierende Flügel im  Vordergrund sorgten im goldenen Licht des Sonnenuntergangs für ein fantastisches Setting.

Der große Erfolg des ersten Teils des Windrad-Festivals verlangt natürlich nach mehr. Deshalb folgt schon im Juni der zweite Teil!

Wer die spektakulären Videoaufzeichnungen der DJs miterleben will: sie können unter www.windrad-festival.atabgerufen werden.

Infos zum Aussichts-Windrad Lichtenegg: www.bww.cc