"carsharing Österreich" - die Zukunft der Mobilität

15. Juli 2021

Mit 90 Verleih-Stationen und 800 Nutzerinnen und Nutzer startet die Elektromobilität in Österreich in eine neue Phase. Hierzu haben sich neun E-Carsharing-Anbieter österreichweit zusammengeschlossen.

Elektroautos stoßen beim Fahren keine Treibhausgase aus und sind, wie zahlreiche Untersuchungen zeigen, auch in der Gesamt- CO2-Bilanz führend. Das gilt besonders in Ländern wie Österreich mit einem großen Anteil an Ökostrom. Noch umweltfreundlicher ist es, wenn man auf Carsharing setzt. Denn bekanntlich stehen die Autos die meiste Zeit nur herum. In vielen Regionen wie in Wolkersdorf im Weinviertel haben Unternehmen wie die ÖKOENERGIE deshalb E-Carsharing eingeführt.

E-Carsharing österreichweit

Nun erfolgt mit „carsharing Österreich“ der nächste Schritt zur umweltfreundlichen Mobilität. Neun carsharing-Anbieter mit 800 Mitgliedern haben sich zusammengeschlossen, damit E-Carsharing-Mobilisten nicht nur in ihrer Region, sondern österreichweit Elektroautos nutzen können.

Also beispielsweise bequem mit dem Zug in eine Urlaubsdestination oder zu einem Geschäftstermin fahren, um dort einfach wie gewohnt ein Elektroauto zu nutzen. Das Problem der „letzten Meile“ im Verkehrssystem lässt sich somit einfach lösen.

Das funktioniert seit Juli schon an rund 90 Standorten mit einem einheitlichen Österreich-Tarif. Gestartet wurde vorerst in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark. Abwicklung und Abrechnung erfolgen über eine neue zentrale Plattform. Für die Kunden heißt es einfach buchen und emissionsfrei losfahren. Die Abrechnung erfolgt über den vertrauten regionalen Partner, eine Anmeldung bei einer neuen App oder Plattform ist nicht erforderlich.

„carsharing Österreich“ versteht sich als Dachverband für carsharing in Österreich, wie auch als Initiator und Visionär für Mobilitätsdienstleistungen der Zukunft. Der Verein ist wirtschaftlich und parteipolitisch unabhängig und bekennt sich zur nachhaltigen Mitgestaltung des künftigen Mobilitätssystems für die Zivilgesellschaft. Dabei stehen die Zielsetzungen der Dekarbonisierung und der Intermodalität im Fokus der Vereinstätigkeiten.

Die aktuell neun Mitglieder können bereits 5.2 Mio. emissionsfrei gefahrene Kilometer vorweisen, die rund 1.000.000 kg Co2 eingespart haben. Dabei wird natürlich ausschließlich mit Ökostrom geladen. Das Angebot von „carsharing Österreich“ wird laufend ausgebaut. Bis 2022 sollen bereits mehr als 10.000 Personen das Angebot nutzen.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.carsharing-oesterreich.at/

Die ÖKOENERGIE bietet mit dem ÖKI E-Carsharing an. Das Motto lautet hier „Nutzen statt besitzen“.

Ihre Ansprechpartner:

Manfred Brosenbauer oder Gottfried Flandorfer

02245 820 75 -300

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für alle, die an garantiert heimischem, regional gewonnem Ökostrom interessiert sind!

Wir laden Sie auch herzlich ein, sich über die AAE Naturstrom- und Windstromprodukte zu informieren. Ein Anruf genügt!

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214