Windpark Pillichsdorf II wächst

22. Juli 2015

Die Bauarbeiten für den Windpark Pillichsdorf II schreiten rasch voran.

In Summe werden hier bis Ende des Jahres vier Windkraftanlagen von Enercon (3x E-101 mit 3 MW Leistung und 1 x E-82E2 mit 2,3 MW Leistung) sauberen Windstrom für umgerechnet 7.600 Haushalten liefern. Pro Jahr werden die vier Windräder rund 30,4 Millionen Kilowattstunden erneuerbare Energie erzeugen und tragen somit beträchtlich zur CO2-Reduktion bei.

Rasche Baufortschritte

Nach den ersten Vorbereitungsarbeiten im Frühjahr wurden bislang die interne Verkabelung, die Wege sowie die Kranstell- und Montageflächen fertiggestellt. Als nächster Schritt in Sachen Infrastruktur erfolgt der Bau der Übergabestation (hier wird der Strom ins öffentliche Netz gespeist) und die externe Verkabelung.

Bei der ersten Windkraftanlage (WK1) steht bereits der Betonturm, auf dem bald schon die Gondel samt Generator sowie die Rotorblätter montiert werden. Bei der WKA2 wurden inzwischen die ersten Betonturmsegmente gesetzt, bei der WKA 3 und WKA 4 die Fundamente fertiggestellt.

Schon im September ist der Testbetrieb für das erste Windrad geplant. Anfang Dezember sollen alle Installationen abgeschlossen sein. Damit ist das Ziel, für Österreich eine möglichst unabhängige und umweltfreundliche Energieversorgung zu schaffen, einen Schritt näher gerückt.

Wer umweltfreundlichen Strom für sich nutzen will, den laden wir herzlich ein, sich über die AAE Naturstrom- und Windstromprodukte aus der Region zu informieren.

Ein Anruf genügt! Ansprechpartner:
Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214