E-Autos sind deutlich umweltfreundlicher

17. April 2019

Österreich ist ein ideales Land für die E-Mobilität, denn hierzulande ist der Anteil an Strom aus erneuerbaren Quellen

wie Wind, Wasser und Sonne mit über 72 Prozent etwa gegenüber Deutschland mit nur knapp 39 Prozent sehr hoch. Da der Ausstoß an Treibhausgasen bei Elektro-Autos stark vom verwendeten Strom abhängt, haben sie bei uns eine besonderes gute Klimabilanz. Trotzdem wird immer wieder versucht – auch mit zweifelhaften Studien -, die deutlich bessere Klimabilanz von Elektroautos gegenüber Diesel- und Benzin-Autos anzuzweifeln.

 

Um so manche Mythen zu entkräften, hat das renommierte deutsche Fraunhofer-Institut alle klimarelevanten Faktoren unter die Lupe genommen und eine gesamte Klimabilanz von Elektro-Autos und Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren erstellt. Das Ergebnis: selbst in Deutschland stoßen E-Mobile in Summe nun schon bis zu 43 Prozent weniger Treibhausgase aus als ihre fossilen Kollegen. Und das verdanken wir laut der Studie besonders der fortschreitenden Energie-Wende und dem immer höheren Anteil an erneuerbarer Energie im Stromnetz. “Damit verbessert sich auch die Klimabilanz von Elektroautos”, erklärt Martin Wietschel, Leiter des Geschäftsfelds Energiewirtschaft bei Fraunhofer. Österreichs E-Mobilisten fahren deshalb heute schon mit einer noch deutlich besseren Klimabilanz.

Auch bei der aktuell energieintensiven Herstellung der Autobatterien gibt es noch ein großes Einsparpotenzial. Wenn hier auf Ökostrom gesetzt wird, lassen sich laut der Studie die Treibhausgasemissionen bei der Produktion um 60 Prozent senken.

Um die Klimabilanz in der E-Mobilität noch weiter zu verbessern, raten die Studienautoren dazu, den Strom etwa mit Photovoltaik selbst zu erzeugen. Damit kann nicht nur das Elektroauto geladen, sondern auch der Strombedarf im Haus teilweise abgedeckt werden. Wer ganz auf Ökostrom beim Tanken setzt, reduziert die Treibhausgase um weitere 65 bis 75 Prozent im Vergleich zu Benzin- und Diesel-Autos. Elektro-Autos sind demnach ein sehr wichtiger Faktor, um die Klimaerwärmung in Griff zu bekommen.

Interesse an Ökostrom?

Wir laden Sie herzlich ein, sich über die AAE Naturstrom- und Windstromprodukte zu informieren. Ein Anruf genügt! AAE Naturstrom wurde übrigens im „Stromanbieter-Check“ zur Nummer 1 der „Grünstromanbieter“ in Österreich gewählt.

Ihre Ansprechpartner:

Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214

Die „Stromanbieter-Check 2017“ Studie: www.wwf.at/Stromanbieter-Check-2017

Frauenhofer-Studie: E-Autos wesentlich umweltfreundlicher