Vollmondführung beim Windrad Lichtenegg

29. April 2019

Der Ausblick von hoch oben ist immer etwas Besonderes.

Einmalig schön ist er vom Aussichts-Windrad in Lichtenegg, das auf dem Hochplateau der Buckligen Welt steht. Das Windrad des Unternehmens Bucklige Welt Wind hat sich längst zu einer touristischen Attraktion entwickelt, die schon über 50.000 Gäste angelockt hat. Für die Besucher wurde nämlich extra eine rundum verglaste Aussichtsplattform unterhalb der Gondel des Windrads geschaffen, die einen Rundumblick bis zum Wechsel, zum Schneeberg, zur Tiefebene nach Wiener Neustadt oder bei sehr guten Sichtverhältnissen sogar bis zum Neusiedlersee bietet. Von hier aus lässt sich auch hautnah die Kraft des Windes erleben, die den riesigen Rotor antreibt, der wiederum einen Generator rasend schnell rotieren lässt, der sauberen Windstrom erzeugt.

 

Neue Attraktionen

„Um dem großen Besucherandrang gerecht zu werden, haben wir die Öffnungszeiten erweitert“, erklärt Peter Ramharter von der Buckligen Welt Wind. Zugleich wird einiges Neues geboten. So gibt es ab sofort jedes Wochenende geführte Besichtigungen sowie Spezialführungen zu Vollmond und Halloween. „Besonders freut uns auch, dass wir heuer eine Kooperation mit der Niederösterreich-CARD haben und alle Gäste mit Niederösterreich-CARD das Windrad Lichtenegg gratis besichtigen können“, betont Ramharter.

Das Windrad in Lichtegg wurde im Jahr 2002 errichtet - die ÖKOENERGIE ist an der Buckligen Welt Wind beteiligt. Die besondere Aussichtsplattform gibt es nur achtmal auf der ganzen Welt (z.B. auch bei einem Windrad in Bruck an der Leitha). Zur Plattform führt eine Wendeltreppe mit 300 Stufen im Inneren des Windradturms. Windkraft, sauberer Strom und Tourismus lassen sich laut Stefan Moidl von der IG Windkraft gut vereinen. „Es gibt auch zahlreiche Rad- und Wanderwege bei Windparks in Österreich“, so Moidl.

Fakten:

Das Aussichts-Windrad Lichtenegg ist von April bis September jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr für Besichtigungen geöffnet. Kinder unter 12 Jahren oder kleiner als 1,40 Meter Körpergröße dürfen aus Sicherheitsgründen das Windrad nicht besteigen. Mit der Niederösterreich-CARD ist die Führung kostenlos.

Highlights und Führungen mit einem besonderen Touch:

Führungen mit einem besonderen Highlight gibt es zu Vollmond und zu Halloween mit Gruselgarantie (Teilnahme nur bei Voranmeldung unter 0676 4313180).

Am 19. Mai wagt Extremsportler Rainer Predl einen Weltrekordversuch: ein Marathonlauf am Windrad Lichtenegg.

Spiel und Spaß für die Kleinen gibt es am 19. Juni von 12 bis 15 Uhr beim Kindernachmittag.

An Spezialterminen kann zur Führung auch ein Aussichtspicknick mit regionalen Spezialitäten dazu gebucht werden.

Weitere Informationen und die genauen Termine dazu gibt es online unter

www.bww.cc