Elektrisierende Schlusskundgebung fürs Klimavolksbegehren

07. Juli 2020

Am Wiener Heldenplatz fand am 30. Juni die große Abschlusskundgebung für das österreichische Klimavolksbegehren statt.

Zahlreiche Gäste kamen, um den Erfolg von über 380.000 Stimmen zu feiern, der mit einem Team von über 1.000 Freiwilligen und der Unterstützung von mehr als 200 Unternehmen in ganz Österreich für eine lebenswerte Zukunft erreicht wurde. Für den musikalischen Rahmen sorgten etwa Ernst Molden im Duo mit Willi Resetarits sowie die Band Oehl. Das Besondere an der Aufführung: Der nötige Strom, um die Massen zu elektrisieren, stammte völlig autonom von Akkupacks, die freilich mit 100 Prozent Ökostrom aufgeladen wurden. Die ÖKOENERGIE sorgte für diese klimafreundliche Stromversorgung und unterstützte die Veranstaltung. Diese neue Generation von Akkupacks ist speziell für mobile Veranstaltungen entwickelt worden, um eine umweltfreundliche Energieversorgung überall sicherzustellen. Sie sind nicht nur bei Veranstaltungen, sondern etwa auch bei Arbeiten im freien Feld eine ökologische Alternative zu lauten und stinkenden Dieselgeneratoren. Deshalb wird diese leise und saubere mobile Energiequelle immer beliebter. Auf der Schlusskundgebung zum Klimavolksbegehren am Heldenplatz konnte die komplette Musikanlage mit zwei Akkupacks von 16h bis 24h problemlos betrieben werden.

Die ÖKOENERGIE arbeitet als Windkraftpionier schon seit 25 Jahren an einer nachhaltigen Energiezukunft.

Für alle, die an garantiert heimischem, regional gewonnenem Ökostrom interessiert sind!

Wir laden Sie auch herzlich ein, sich über die AAE Naturstrom- und Windstromprodukte zu informieren. Ein Anruf genügt!

Ihre Ansprechpartnerin:

Martina Weiß, Tel. 02245/82075-214

Die ÖKOENERGIE bietet mit dem ÖKI auch E-Carsharing an. Das Motto lautet hier „Nutzen statt besitzen“.

Ihre Ansprechpartner:

Manfred Brosenbauer 

02245 820 75 -300

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!